Inv. Nr.: D 12
Datierung: um 530 v. Chr.
Größe: 1,47 m
Original: Grauer Kalktuff
Museumsstandort: Palermo, Museo Nazionale Archeologico

  • Metope Gesamtansicht
  • Perseus und Medusa
  • Athena und Perseus

Das Relief ist eine von nur drei erhaltenen Metopen aus dem Tempel C in Selinunt. Der griechische Held Perseus, Sohn des Zeus und der Danaë, steht gestreckt und steif in der Mitte der Metope. In der nicht erhaltenen rechten Hand muss er ein Schwert oder eine Sichel gehalten haben. Es ist der Moment dargestellt, in welchem Perseus Medusa mit diesem Gegenstand enthauptet. In seiner linken Hand hält er ihren Schopf. Die im Knielauf (das bedeutet schnelles Tempo) dargestellte Gorgo Medusa konnte mit ihrem Blick Menschen versteinern. Anstelle von Haaren trug sie Schlangen auf dem Kopf. In ihren Armen hält sie das geflügelte Pferd Pegasus, das während der Enthauptung ihrem Rumpf entsprang. Die Göttin der Weisheit, Athena, ist in ehrwürdiger Gestalt links hinter dem Helden zu sehen. Sie stand ihm durch ihren Rat, Medusa nie direkt ins Gesicht zu sehen, sondern seinen Schild als Spiegel zu verwenden, zur Seite.

(N.G.) 

Literatur

W. Fuchs, Die Skulptur der Griechen4 (München 1993) 405-407 Abb. 452
J. Schmidt,
Slovar grske in rimske mitologije (Ljublijana 2001) 145.184

Sammlungen > Dauerausstellung > Abgüsse > Griechisch > Metope mit Perseus