Inv. Nr.: G 65
Datierung: 2./3. Jh. n.Chr.
Maße: Mündungsdurchmesser 7,5 cm, Höhe 20,4 cm
Material: Keramik; oxidierend gebrannt, schwach glimmer- und steinchengemagert, fein geschlämmt; Farbe rotbraun
Beschreibung: schmale Rille auf der Schulter, breite Rillen auf dem Gefäßkörper; zweistabiger Henkel; außen zum Teil versintert
Fundort: Altfund
Unpubliziert.

Kanne

Kannen, welche im Gegensatz zu Krügen einen zum Ausguss umgebogenen Rand besitzen, finden sich sowohl in Gräbern als auch in Siedlungen. Im Grabzusammenhang enthielten sie, als Teile des Trinkgeschirrs, die Trankbeigaben des Bestatteten.

(S.L.)

Literatur

J. Istenič, Poetovio, zahodna grobišča. Grobne celote iz Deželnega Muzeja Joanneuma v Gradec = Poetovio, the Western cemeteries. Grave-groups in the Landesmuseum Joanneum, Graz, Katalogi in monografije / Narodni Muzej Slovenije (Ljubljana 1999/2000)

Sammlungen > Dauerausstellung > Originale > Römisch > Kanne