Inv. Nr.: D 151
Datierung: Ende 5. Jh. v.Chr.
Größe: Höhe 0,55 m, Breite 0,93 m
Original: Pentelischer Marmor
Museumstandort: Athen, Archäologisches Nationalmuseum

  • Weihrelief Gesamtansicht
  • Dionysos Detailansicht
  • Maske Detailansicht
  • Tympanon Detailansicht

In der rechten Hälfte des Reliefs lagert Dionysos, erkennbar an der Schale in seiner linken Hand und an dem Rhyton (Trichterförmiges Spende- und Trinkgefäß) in seiner Rechten, auf einer Kline (Liege, Speisesofa). Ihm gegenüber, am Ende der Kline, ist eine weibliche Figur zu erkennen. Links folgen drei männliche Schauspieler, die, durch die Masken und Tympana (Handtrommeln), die sie in ihren Händen halten, identifiziert wurden.
Dionysos gilt als der Gott des Weins, der Ekstase und des Theaters. Bei den Festen, die zu Ehren des Gottes gefeiert wurden, gab es regelmäßig Theateraufführungen. Es wird angenommen, dass ihm dieses Relief nach einer szenischen Darbietung von Euripides Tragödie Bacchae im Theater, von den Schauspielern, geweiht wurde.  

(S.B.)

Literatur

M. Bieber, The History of Greek and Roman Theater (New Jersey 1961)
N. Kaltsas, Sculpture in the National Archaeological Museum, Athens (Los Angeles 2002)
E. Simon, Die Götter der Griechen (München 1969)

Sammlungen > Dauerausstellung > Abgüsse > Griechisch > Weihrelief für Dionysos