Inv. Nr.: D 86
Datierung: 2./3. Jh. n. Chr.
Größe: ca. 1,05 m
Original: Verkleinerte Nachbildung der Gold/Elfenbeinstatue der Athena Parthenos des Phidias aus Marmor
Museumsstandort: Athen, Nationalmuseum

  • Gesamtansicht der Athena
  • Seitenansicht von links
  • Schildinnenseite mit Burgschlange

Die nach ihrem Fundort benannte Varvakion-Statuette ist eine kleinere Nachbildung der kolossalen Kultstatue der Athena Parthenos, die von Phidias für den Parthenon auf der Akropolis geschaffen wurde.
Auf dem Körper der Athena findet man zum einen die schlangenumwundene Ägis mit dem Kopf der Gorgo Medusa in der Mitte, der die Betrachter dem Mythos nach versteinern sollte. Das Gorgoneion ist auch auf der Außenseite des Schildes zu sehen. Zum anderen windet sich an der Schildinnenseite die Burgschlange der Athener Akropolis. Diese steht für Wohlstand und Beständigkeit der Stadt, vorausgesetzt sie verlässt die Burg nicht.

(M.I.)

Literatur

W. Fuchs, Die Skulptur der Griechen4 (München 1993) 191-194 Abb. 205
H.-K. Lücke - S. Lücke, Die Götter der Griechen und Römer (Wiesbaden 2007) 40-47
G. Nick, Die Athena Parthenos. Studien zum griechischen Kultbild und seiner Rezeption (Mainz 2002) 172

Themen > Tierisch unterwegs in der Götterwelt